Home  /  Jugend & Soziales   /  Eitorf Stiftung unterstützt Eitorfer Tafel

Eitorf Stiftung unterstützt Eitorfer Tafel

Am 5. April 2018 war es mal wieder soweit. Doch diesmal verlief die Sonderausgabe von Lebensmitteln für bedürftige Eitorfer Bürgerinnen und Bürger einmal anders. Die Eitorf Stiftung übergab in diesem Jahr den Mitarbeitern der Tafel Produkte, die die Tafel sonst nicht verteilt. Die Eitorf Stiftung stellte hierfür 2.500,00 Euro zur Verfügung.

Tafel für Leib und Seele.

Die Eitorfer Tafel sammelt überzählige und überproduzierte Lebensmittel zur Weitergabe an Bedürftige. Das Angebot der Tafel richtet sich an Menschen, die am Existenzminimum leben und dies durch entsprechende Belege nachweisen. Die Hilfe stellt eine Ergänzung des täglichen Nahrungsbedarfs der Bedürftigen dar, abhängig vom jeweiligen Spendenaufkommen der lokal ansässigen Lebensmittelfilialen. Die Lebensmittelausgabe erfolgt wöchentlich dienstags. Vorrätige Lebensmittel und andere Dinge des täglichen Bedarfs werden sowohl in den Räumen der Tafel, Bahnhofstr. 5, als auch an festgelegten Ausgabestellen in den Außenorten Harmonie, Irlenborn, Mühleip, Obereiper Mühle und Bitze ausgegeben.

Einlass in die Tafelräume ab 8:00 Uhr, Beginn des ersten Ausgabezyklus ab 8:30 Uhr, letzter Einlass 11:00 Uhr. Die Tafelkunden werden in den ihnen bekannten Zeitfenstern bedient. Ebenso ist den betroffenen Tafelkunden die sie betreffende fixe Ausgabezeit in ihrem Außenort bekannt. Von den Kunden wird erwartet, dass sie für unterschiedliche Lebensmittel geeignetes Verpackungsmaterial und eigene Transportbehältnisse mitbringen.

Sachspenden können jeweils montags vor dem Ausgabetag von 9.00 – 11.00 Uhr in den Tafelräumen abgegeben bzw. nach Absprache (Jupp Gauchel, Telefon 0171 4775424) abgeholt werden.
Ehrenamtliche Helfer zur Mitarbeit im Tafelteam werden nach wie vor gesucht. Ansprechpartner ist Paul Hüsson, Tel: 0171 6824359

Spendenkonto der Eitorfer Tafel:

KSK Köln: DE58 3705 0299 0001 0488 12  
Volksbank Köln Bonn eG : DE75 380601863415865014