Giovanni Vetere – Ehrung eines herausragenden Künstlers

Giovanni Vetere – Ehrung eines herausragenden Künstlers
v.r.n.l: R.Viehof Bürgermeister Eitorf, Künstler G.Vetere und stellv.Bürgermeister Troisdorf E.Zorlu Foto: Gemeinde Eitorf

Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde Eitorf

Der Eitorfer Künstler Giovanni Vetere trug sich am 27.11.2021 im Rahmen einer Feier zu seinen Ehren im Foyer des Theaters am Park in das Goldene Buch der Gemeinde Eitorf ein. In seiner Laudatio beschrieb Bürgermeister Rainer Viehof den in Eitorf lebenden und wirkenden Künstler als herausragenden Maler und Bildhauer, dessen Schaffen weit über die Gemeinde hinaus die internationale Kunstszene enorm bereichert hat.

Man sei stolz darauf, einen so besonderen Menschen hier in Eitorf zu wissen. Der heute 80-jährige Vetere sei Vorbild und somit komme ihm die Ehre zu, sich mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde und damit zugleich ganz offiziell in die Geschichte seiner Wahlheimat Eitorf einzutragen, so Bürgermeister Rainer Viehof.

Ein persönlicher Eintrag in das Goldene Buch gehört zu den höchsten Ehrungen, die die Gemeinde Eitorf vergeben kann. Sie wird nun dem Künstler Vetere zuteil, der fest in Eitorf verwurzelt ist, stets im Gespräch mit den Menschen hier. Man sieht Giovanni Vetere oft auf seinen Spaziergängen durch das Städtchen, denn er interessiert sich für Eitorf, seinen Lebensmittelpunkt und er engagiert sich seit vielen Jahren für Eitorf, z. B. bei künstlerischen Aktionen mit Kindern. Der bei den Eitorfern sehr beliebte “Giovanni”, wie ihn hier fast alle nennen hat immer ein offenes Ohr und guten Ratschlag für die Dinge, die in der Gemeinde auf der Tagesordnung sind.

Bürgermeister Viehof unterstrich – an Vetere gewandt – den Anlass der Ehrung noch einmal deutlich: “Die Gemeinde würdigt heute Dein künstlerisches Schaffen, Deine Freundlichkeit, Dein Engagement, Deine Großzügigkeit und wir bedanken uns im Namen der Verwaltung, aller Bürgerinnen und Bürger aber auch ganz persönlich bei Dir dafür.”

Der so geehrte Giovanni Vetere verewigte sich sichtlich gerührt im prunkvollen Buch der Gemeinde und dankte den Anwesenden. Im Anschluss an die Soirée wurde im Theatersaal ein eindrucksvoller Film von Georg Divossen über das Leben und die Kunst Giovanni Veteres unter dem Titel: “I colori della vita  –  Die Farben des Lebens“ gezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.